N-Centive Kostenlos testen

Handel in Kleinstädten und Gemeinden ankurbeln

Wie auch kleinere Kommunen ihren ortsansässigen Ladengeschäften und Fachhändlern helfen können sich durch den "Mall-Effekt" effizient gegen Onlineriesen wie Amazon und Co behaupten zu können.

Share:         

Wie können sich lokale Anbieter gegen Riesen wie Amazon, Zalando und Co behaupten wenn doch das Kräftegefälle so gigantisch ist?

Die Antwort?

Gemeinsam!


In Gemeinschaftsarbeit als lokaler Händlerbund können sich viele Anbieter zusammenschließen und ihre Innenstadt in eine "dezentrale Shoppingmall", also ein nicht zusammenhängendes Einkaufszentrum, verwandeln.

Natürlich muss hierfür keiner der Händler seine Unabhängigkeit aufgeben. Es geht mehr darum durch gemeinsame Aktionen und das Auftreten als feste Gemeinschaft, Geschlossenheit zu symbolisieren und den Kunden fest in diese Gemeinschaft mit einzubeziehen.

Sehr gut lässt sich dies durch eine gemeinsame Gutscheinkarte abbilden. Eine Gutscheinkarte, oder besser eine virtuelle Treuekarte, welche durch Einkäufe bei den teilnehmenden Anbietern wie eine Geldkarte aufgeladen werden kann und in allen Geschäften der Gemeinde, City oder Innenstadt angenommen wird.

Dadurch können Kunden aktiv für den lokalen Einkauf belohnt werden.
Aber das sind längst nicht alle Vorteile.
Durch diese Form eines Treuesystems profitieren alle Unternehmen auch durch ein vereinfachtes Cross-Selling, also das bewerben und beworben werden durch nicht konkurrierende Betriebe in der Nähe.

Bei den Prämien die die Kunden auf ihre Gutscheinkarten laden muss es sich übrigens nicht ausschließlich um Rabatte handeln.

Treuesysteme bieten sich sehr gut an um auch lokale oder überregionale gemeinnützige Aktionen zu unterstützen.
So können Kunden zum Beispiel die Möglichkeit haben ihre gesammelten Punkte anstatt in einen Rabatt, in eine Spende für zB das lokale Tierheim oder den ansässigen Caritas eV zu spenden.

Dadurch kann das Programm nicht nur die lokale Wirtschaft sondern auch das lokale Sozialwesen unterstützen.
Mehr Infos und wie man solche gemeinnützigen Aktionen in sein Treueprogramm integriert gibt es hier in unserem letzten Artikel Treueprogramme und Social Entrepreneurship.

Wie sollte jetzt ein solches Vorhaben umgesetzt werden?

Um ein kommunales Treueprogramm zum Erfolg zu führen ist das wichtigste, dass die Teilnahme sowohl für Kunden, als auch für Betriebe so einfach wie möglich gestaltet wird.

Wenn Treueprogramme scheitern dann fast ausschließlich an mangelnder Teilnahme.

Aus diesem Grund ist auch davon abzusehen eine komplexe Symphonie aus Karten, Lesegeräten und Formularen zu kreiren.

Ein modernes Punkteprogramm sollte für jeden mit nur einem Klick, ohne Download auf Smartphone, Tablet und Desktop erreichbar im Web bereitstehen, so wenig personenbezogene Daten wie möglich sammeln und auch technisch weniger affinen Bürger eine einfache Teilnahme ermöglichen. Zusätzlich müssen Betriebe es ohne den Erwerb zusätzlicher Geräte und ohne Anpassung an das Kassensystem integrieren können.

Mit einer solchen Kombination eines Treueprogrammes in Verbindung mit einem wöchentlichen Newsletter, oder einer zugehörigen Facebook Gruppe zur gemeinschaftlichen Kommunikation von Werbeaktionen kann das Gemeinschaftsgefühl einer Kommune und darüber auch der lokale Handel mit nur wenig Aufwand immens verbessert werden. Mit Vorteilen für jeden.

Selbstverständlich ist das Verwalten eines Prämienprogrammes mit mehreren unterschiedlichen Teilnehmern (Von Metzger und Bäcker zu Modeboutique über den Friseur zum Restaurant) etwas schwieriger als ein Programm für einen Einzelbetrieb.

Deshalb folgt als Verbildlichung wie so ein Treueprogramm für eine kleine bis mittelgroße Gemeinde aussehen könnte hier noch ein Beispiel.

(Da gerade bei der Umsetzung größerer Programme für Gemeinden oder Händlerverbünde sehr individuelle Fragen aufkommen können empfehlen wir vor der Erstellung einer Demo in diesen Fällen den Kontakt zu unserem Support)

Musterprogramm

Es ist natürlich möglich und ratsam gerade bei den Prämien Bedingungen zu definieren. Wie zB "Der Rabattwert darf den Einkaufswert nicht übersteigen. Die Anwendung auf bereits reduzierte Artikel ist ausgeschlossen".

Aktion Punkte (+)
ab 5,-€ Bestellwert +5
ab 10,-€ Bestellwert +10
ab 25,-€ Bestellwert +25
ab 50,-€ Bestellwert +50
ab 100,-€ Bestellwert +100
ab 200,-€ Bestellwert +200
Punkte (-) Prämie
-100 5,-€ Spende
5,-€ in den Spendentopf unserer Sammlung für die SOS Kinderdörfer
-120 5,-€ Rabatt
Der Rabattwert darf den Einkaufswert nicht übersteigen. Die Anwendung auf bereits reduzierte Artikel ist ausgeschlossen
-200 10,-€ Rabatt
Der Rabattwert darf den Einkaufswert nicht übersteigen. Die Anwendung auf bereits reduzierte Artikel ist ausgeschlossen
-400 20,-€ Rabatt
Der Rabattwert darf den Einkaufswert nicht übersteigen. Die Anwendung auf bereits reduzierte Artikel ist ausgeschlossen
-600 30,-€ Rabatt
Der Rabattwert darf den Einkaufswert nicht übersteigen. Die Anwendung auf bereits reduzierte Artikel ist ausgeschlossen
Belohnungen für Empfehlungen (Kunden können sich online gegenseitig über ein Freunde werben Freunde Programm zum Prämiensammeln einladen)
Für den Empfehlungsgeber +5
Für den Empfehlungsnehmer +5

Ist dieser Artikel auch für einen Bekannten interessant? Wir würden uns freuen wenn du den Artikel teilst. Versende die URL oder nutze einen der folgenden Links.


 
 

Jetzt unverbindlich testen

N-Centive benötigt deine Mailadresse, um die Dienstleistung zu aktivieren. Mit Klick auf GRATIS ACCOUNT ERSTELLEN akzeptierst du die Bestimmungen der Nutzungsbedingungen, der Datenschutzerklärung und der Anti-Spamrichtlinie.